„SCHÜLERZAHLEN 97 Anmeldungen für fünfte Klassen – Mehr Raum benötigt“

„Das Neue Gymnasium Wilhelmshaven (NGW) wird vierzügig und dürfte mehr Raum als angenommen benötigen. 97 angehende Fünftklässler wurden bereits angemeldet.“

VON STEPHAN GIESERS

„WILHELMSHAVEN – Die Bauarbeiten sind noch in vollem Gange, trotzdem zeigt sich schon jetzt: Das  neue Gymnasium Wilhelmshaven (NGW) am Mühlenweg dürfte ein Renner werden und könnte langfristig mehr Platz benötigen. Das geht aus den Anmeldezahlen hervor, die Hans- Gerhard  Giersdorf, Fachbereichsleiter Bildung, Kultur und Sport der Stadt, im Schulausschuss vorstellte. Insgesamt wurden bislang 97 Kinder (davon drei aus dem Landkreis Friesland) für den fünften Jahrgang angemeldet. Die aus dem Zusammenschluss von Gymnasium am Mühlenweg und Käthe- Kollwitz-Gymnasium hervorgehende Schule wird demnach mit vier fünften Klassen in das kommende Schuljahr starten. Anders als anfangs von der Politik erwartet, wird das NGW somit vierzügig, mit den bereits bestehenden Klassen von KKG und GaM, die zu Ende geführt werden sollen, werde teilweise sogar eine Fünfzügigkeit erreicht. Bei der vorausschauenden Planung unter Berücksichtigung des demografischen Wandels und rückläufiger Schülerzahlen war man davon ausgegangen, dass die Schule dreizügig geführt werden kann. „Für uns ist das eine Überraschung, das war so nicht abzusehen“, sagte Giersdorf, der sich einerseits über den großen Zuspruch freut: „Das Neue Gymnasium könnte zur Referenzadresse werden.“ Auf der anderen Seite machte er auf den größeren Raumbedarf aufmerksam.  Sollte die Vierzügigkeit zum Trend werden, würden der Neubau und die umgebauten Gebäude (Mühlenweg 63 und 65) auf Dauer nicht ausreichen. Das Gebäude Mühlenweg 59 müsste dann langfristig mitgenutzt werden. Ob rückläufige Anmeldungen am katholischen Gymnasium Cäcilienschule im Zusammenhang mit dem NGW zu sehen sind, wollte Giersdorf nicht beurteilen. 65 Fünftklässler wurden für die Cäcilienschule angemeldet, in den vergangenen Jahren lag die Anmeldezahl bei 90 Schülern.“

© Wilhelmshavener Zeitung vom 13. Juli 2012, Seite 3

Kommentieren